Deutschland Magazin Streifzug 

Warum Nürnberg meinen Horizont erweiterte.

2006 war ich das erste Mal und nur für kurz in Nürnberg. Einem kurzen Besuch folgte ein langer. Als Berliner Gör, das noch nie die Nase über den Tellerrand gestreckt hat und alle anderen Städte auf der Welt für unwürdig hielt, war es wie Liebe auf den ersten Blick.

Nürnbergs neue Altstadt.

Nürnbergs Herz ist die neue Altstadt. Diese Altstadt ist allerdings gar nicht so alt, wie sie aussieht. Sie ist das Resultat wahrer Heimatliebe.
Nach dem zweiten Weltkrieg war Nürnberg in großen Teilen schrecklich zerstört. Da Nürnberg im Krieg eine wichtige Rolle gespielt hat, war es nur logisch, dass die Bomben nur so auf die schöne kleine Stadt im beschaulichen Franken regneten.

Die Bewohner Nürnbergs haben schon damals den Wert ihres Heimatgefühls erkannt und beschlossen, die Stadt wieder so aufzubauen, wie sie war. Sie nahmen die Trümmer, ergänzten um neues Material und errichteten ihre Stadt neu. Mehr dazu habe ich bereits in einem Beitrag über Nürnberg geschrieben.

Related posts

2 Thoughts to “Warum Nürnberg meinen Horizont erweiterte.”

  1. Ich mag Nürnberg auch sehr und wenn ich deine Zeilen lese, bekomme ich auch Sehnsucht nach Nürnberg und Bayern. Ich habe zwar nie dort gelebt, aber war oft da, da eine liebe Freundin dort wohnt. Zu einem Nürnberg Besuch gehört für mich das Restaurant El Coyote. Total urig, idyllisch, trotz dem Verkehr, aber mit schönem Biergarten. Hach, möchte grad den Koffer packen… ;-)

    1. raumzeichner

      Hey Daniela! Ich bekomme auch direkt das Verlangen, wieder dort hin zu gehen. Das war eine schöne Zeit dort. Da brauch ich nur die Fotos sehen und ich will direkt zurück :D

Leave a Comment